User Interface Design: Wie Kunden erfolgreich in den Design-Prozess einbinden?

Für Designer oder Programmierer ist das kaum zu glauben. Und doch ist es real. Sehr, sehr, sehr sehr viele Nutzer können mit den angebotenen Websites überhaupt nicht umgehen.

Hier ein kleines Beispiel: Bei einer Website bekamen wir in der Testphase das Feedback von einigen Nutzern, dass darauf ganz schön wenig Information verfügbar sei. Dabei war die Website wirklich sehr informativ! Der Grund? Es ging um eine farbige Box, in der lediglich der Teaser-Text, also der Einleitungstext stand. Und mit eben dieser farbigen Box endete in einigen Browsern der sichtbare Bereich der Website. Der Nutzer hätte also scrollen müssen, um weiterzulesen. Doch einige Nutzer hatten genau das nicht verstanden bzw. in Erwägung gezogen. Also scrollten sie nicht und bekamen die weiterführende Information nicht zu sehen!

Die Lösung: Also haben wir einen „Weiterlesen“-Button realisiert, der das Scrollen per Javascript übernahm. Das Problem war somit gelöst.

Genau solche Testphasen sind wichtig! Und die Nutzer oder der Kunde selbst, also alle Laien, können viel dazu beisteuern, dass ein Web-Projekt erfolgreich umgesetzt wird.

Das funktioniert natürlich nur, wenn Tools eingesetzt werden, die sich sehr einfach bedienen lassen – eben auch vom Kunden.

Genau deshalb habe ich nachfolgend drei großartige visuelle Tools ausgewählt, die Kunden ein wirklich einfaches Feedback erlauben:

1. viewflux.com

viewflux-feedback-system

Viewflux habe ich zum ersten Mal während der Entwicklung eines Themenportals getestet. Und bin davon restlos begeistert! Bei VIEWFLUX handelt es sich um ein Design Feedback-Tool. Man merkt, dass es extra entwickelt wurde, um mit Kunden direkt auf Basis der sichtbaren Website zu kommunizieren.

2. www.invisionapp.com

invisionapp-photoshop-live-share

Invision ist eine Alternative zu ViewFlux, die auf den ersten Blick ähnliches leistet. Leider konnte ich das Tool bis dato nicht testen, werde dies aber bald nachholen. Noch ein Tool, das in diese Kerbe schlägt, ist Red Pen.

3. www.uxcheck.co

uxcheck

Okay, ob man UX Check auf seine Kunden loslässt, muss jeder für sich entscheiden. Fakt jedoch ist, dass diese kostenlose Erweiterung für den Browser „Chrome“ einfach zu installieren ist und dabei hilft, die Usability der Website nach grundlegenden Prinzipien des Interaktionsdesigns zu evaluieren.

2015 wird es definitiv ein Trend sein, Kunden stärker in den Design-Prozess mit einzubeziehen. Aus meiner Sicht ist dies ein wichtiger Punkt, der Web-Projekte besser und somit erfolgreicher macht.