Social Media verkauft nichts, dazu war es auch nie gedacht!

Die meisten Unternehmen, die Social Media machen, wundern sich, dass es keinen ROI (Return of Investment) hat. Auf Deutsch: Social Media trägt nicht dazu bei, dass sie verkaufen. Das Ergebnis: Die Unternehmen sind frustriert, geben auf, oder feuern ihren Social Media Manager.

Auf Euphorie erfolgt Ernüchterung

Und jetzt kommt’s: Social Media alleine verkauft nichts, wirklich nie! Ok, Unternehmen können über Facebook, Twitter oder ein eigenes Corporate Blog Traffic generieren, also Aufmerksamkeit erzeugen. Aber das war’s auch schon! Punkt.

Social Media alleine reicht nicht

„Social Media“ ist ein Sammelbegriff, der nicht mehr als bloße Kanäle wie Facebook, Twitter, Google Plus, Instagram, Blogs etc. umfasst. Social Media zu machen bedeutet erst einmal nicht mehr, als einige dieser Kanäle irgendwie zu bedienen.

Und Unternehmen, die Sätzen sagen wie „Wir müssen was auf Facebook machen“, betreiben irgendwie Social Media.

Lassen Sie Ihren Vertriebler doch mal nackt über die nächste Messe laufen

Damit erzeugen Sie ganz bestimmt richtig viel Aufmerksamkeit! Interaktion mit potentiellen Kunden werden sie aber nicht erzeugen. Verkaufen werden sie leider auch nicht. Das ist also so ähnlich wie irgendwie Aufmerksamkeit mit Socia Media erzeugen. Es bringt nichts!

(P)AIDA: Die Formel für Ihr digitales Business

Jeder Vertriebler kennt die bekannte AIDA-Formel und nutzt sie aktiv im Verkauf. Genau diese Formel nutzen immer mehr Unternehmen auch für ihr digitales Business. Das heißt,

  • sie definieren auch für das Online-Business Personas (deswegen das geklammerte P),
  • kümmern sich um die Aufmerksamkeit (A wie Attention),
  • sorgen für Interaktion (I wie Interest),
  • signalisieren ihren Interessenten, wie das Leben aussehen wird, mit der Lösung ihres Problems (etwa in Form von Case Studies, D wie Desire),
  • und fordern anschließend auf, zu handeln (A wie Call to Action)!

Im D steckt der Content

Content Marketing zeigt bzw. hilft Ihren Interessenten, wie sie ihre Probleme lösen. Dazu brauchen Sie hochwertigen, wirklich nützlichen Content. Innerhalb der AIDA-Formel wird eben dieser Content durch das „D“  repräsentiert! Ohne können Sie alle anderen Bereiche vergessen, auch Ihre Social Media-Aktivitäten und in letzter Konsequenz auch Ihren ROI (Return Of Investment).

Credits: Dieser Artikel ist inspiriert von affenblog.de/aida-formel-fuer-blogs